10. Februar 2013

Für den kleinen Appetit

Ein Backbüchlein zu Weihnachten bedarf auch der Umsetzung mit dem Schenker. Also hat sich meine Freundin auf den Weg nach Hamburg gemacht und wir haben gebacken. Im Grunde haben wir alles zusammengemischt, in die Förmchen gefüllt und die Backzeit zum Quatschen genutzt :-)
Backblech mit 12 kleinen Kuchenformen
Gleich gehts in den Ofen (und wie der glänzt *g*)
Das Resultat war auf jeden Fall sehr vielversprechend. Käsekuchen in kleiner Abwandlung zum Originalrezept. Wir haben nämlich Kirschen statt Konfitüre verwendet - man muss ja auch was zum Beißen haben (Kirschkerne und so...)  ;-)
Nahaufnahme der Kuchenformen
Das läuft einem schon das Wasser im Mund zusammen
Backbuch mit Bild
So hätten die Küchlein mit Konfitüre ausgesehen - unsere sind doch besser, oder?
Lecker sind die kleinen Küchlein allemal und nach einer Nacht im Kühlschrank auch nicht mehr ganz so weich, wie direkt nachdem sie aus dem Ofen gekommen sind.
Außerdem muss ich sagen, dass ich von den Silikonförmchen positiv überrascht bin. Hoffen wir, dass sie auch weiter keine "Nebenwirkungen" haben.
Alles in allem auf jeden Fall ein wunderbares Wochenende.
Küchlein auf Backblech
Hier sind die Küchlein gerade frisch aus dem Ofen gekommen
Küchlein in Nahaufnahme
Mmmmmmhhhhhh......

Kommentare:

  1. Das trifft sich gut...meine Kinder haben gerade nach Kuchen gefragt, wir haben aber keinen im Haus...kommen wir einfach bei dir vorbei...LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, schade, sind schon alle in meinem Bauch :-) So was doofes. Aber das Rezept ist echt toll und geht wirklich ganz schnell. Wenn du magst schicke ich es dir per Mail...

      Löschen
  2. das sieht nun sehr lecker aus. sehr sehr. gleich so viele ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)