22. April 2013

12tel Blick im April

Und schon wieder ist ein Monat um - die Zeit verfliegt und wir werkeln alle fleißig in unseren Gärten herum. Doch was die Natur momentan leistet ist wirklich nicht zu unterschätzen. Plötzlich und vielleicht etwas zu steil angestiegene Temperaturen und dann die ganzen Vögel und Insekten, die auch noch was zum Fressen haben möchten. Es ist atemberaubend zu sehen, wie die Pflänzchen jeden Tag ein bisschen größer werden - ich kann es nicht oft genug sagen ;-)

Und hier nun mein 12tel Blick im April. Der Vergleich zu den Vormonaten folgt darunter. Weitere 12tel Blicke wie immer bei Tabea.
Blühende Osterglocken und Tulpen, Sonne auf dem Rasen und noch laublose Hainbuchenhecke
Mein 12tel Blick auf den Garten im April
Kräftig drehende Windmühle, Osterglocken- und Tulpenansätze, Schnee im hinteren Teil des Gartens
Das war der Garten im März
Noch keine Osterglocken oder Tulpen zu sehen, grau, trostlos
Hier der Februar
leicht mit Schnee bedeckte Rasenfläche, nasse Terassensteine, dunkel
Der Garten im Januar


Kommentare:

  1. Oh ja, der Unterschied ist sichtbar - den Frühling merkt man deutlich!
    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Der Frühling ist da! Deine Bilder sind der Beweis. Wie verheißungsvoll der April daherkommt, vielen Dank.
    Herzliche Grüße von Nina

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das Grün fängt an zu leuchten...der Frühling ist da! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
  4. dein schutz durfte weichen! schönes licht und deutlicher frühling. dann wünsche ich frphes werkeln im garten ;)

    liebe grüße . tabea

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)