16. April 2013

Backen im Frühling

Nun, da er endlich da ist, möchte ich euch einen Cupcake-Versuch zeigen, der dem Frühling angemessen ist. Zwar weicht meine Kreation geringfügig von der aus dem Backbuch ab, doch das hat mich ja noch nie gestört. Denn ich wollte nur sehr ungern künstliche Lebensmittelfarbe verwenden und um so ein strahlendes Grün hinzubekommen, braucht man die wohl.

giftgrüne Cupcakes in Rasenoptik mit Gänseblümchen im Bachbuch und hellgrüne Matsch-Cupcakes mit Schmetterlingen als Backergebnis
Geringe Abweichung zum Backbuch - die Frühlingscupcakes

Also habe ich mich im Bio-Laden um die Ecke von einem Konditor beraten lassen und bin mit einem Chlorophyll-Riegel ans Werk gegangen. In ein wenig Wasser aufgelöst kam sofort ein deutlicher Grünstich in das Icing. Ich hatte jedoch nicht bedacht, dass die Konsistenz durch das hinzugefügte Wasser auch den Zustand des Icings verändern würde - war also etwas flüssig :-)

giftgrüne Riegelstücke in Wasser aufgelöst
Grün Färben mit einem Chlorophyll-Riegel

Grüne Paste aus Chlorophyll-Riegel gewonnen für die Farbe im Cupcake-Icing
Grüne Farbe aus Chlorophyll-Riegel fürs Icing
Um dem Ganzen dann noch den letzten Frühlingskick zu geben, habe ich aus Marzipan-Rohmasse Schmetterlinge ausgestochen und auf das Icing gesetzt. Über den Geschmack der Cupcakes lässt sich leider nicht wirklich streiten - es war grauenvoll ;-) Beim nächsten mal werde ich es mit Waldmeister-Wackelpudding versuchen (ich muss jedoch einen finden, der keine Gelatine enthält).

Bakcblech voll mit Frühlingscupcakes mit grünem Icing und Schmetterlingen aus Marzipan
Fertige Cupcakes mit Schmetterlingsverzierung aus Marzipan
Frühlingscupcakes in Nahaufnahme
Hier das Werk nochmal in Nahaufnahme

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)