5. April 2013

Kopf hoch und kräftig strecken, bitte!

Im Garten

Sonnenschein pur die letzten Tage in Hamburg und trotz eisiger Kälte (der Wind war Schuld) ergab es ein kleines Frühlingserwachen bei einigen Pflanzen im Garten. So konnten sich beispielsweise die Löwenmäulchen der Sonne entgegen strecken und auch die Osterglocken stellten entsetzt fest: wir müssen blühen!

Lila Löwenmäulchen in der Sonne
Löwenmäulchen erblühen Anfang April

Wahrscheinlich habe ich einfach eine zu kleine Sorte erwischt, aber die Blüten kurz über dem Boden, so fast ohne Blätter, sehen eher nach Krokus, als nach Narzisse aus. Die Tulpen hingegen haben einen ordentlichen Schub beim Blätterzuwachs gemacht.

Kleine gelb blühende Narzissen
Kleine Narzissen knapp über dem Boden - sieht trotzdem schön aus :-)
Noch sind keine Blüten bei den Tulpen zu sehen
Tulpenblätter

Sorgen mache ich mir um meine Rose. Sie lässt seit kurzem die Blätter hängen und sieht eher grau als saftig grün aus - wie noch im Februar. Da bleibt zu hoffen, dass sie sich keine Krankheit eingefangen hat. Die Blütenansätze sind jedoch noch weitestgehend unbeschadet. Sofern es am Wochenende nicht noch einmal schneit, werde ich meinen über den Winter gesammelten Kaffeesatz als Dünger hinzugeben und ganz fest die Daumen drücken.

Kurze rote Stummel an Rosenast mit grau-braunen Blättern
Rosenknospen an grau-brauner Rose :-/

Auf der Fensterbank

Ganz besonders freue ich mich über meine Aussaaten auf dem Fensterbrett. Zunächst draußen gelagert habe ich die Schälchen vor gut einer Woche ins Schlafzimmer gestellt und siehe da: es tut sich was *juhu*

ganz zarte Calendula-Pflanzen in einer Schale
Calendula ist Spitzenreiter im Samen-Sprießen-Größenvergleich


Die Calendula-Pflanzen sind Spitzenreiter beim morgendlichen Größenvergleich, dicht gefolgt vom noch zarten Blumenkohl und den Astern. Etwas abgeschlagen liegt der Spinat. Alle anderen arbeiten hoffentlich fleißig im Untergrund, um schon bald ihre grünen Hälse aus der Erde zu strecken.
Wie sieht es bei euch aus? Gibt es Neues von der Gartenfront? :-)

zarte Aster-Pflanzen in einer Schale
Den Astern scheint die wärmende Sonne ebenfalls gut getan zu haben


überbelichtetes Foto von jungen und zarten Blumenkohl-Pflänzchen
Auf den Blumenkohl freue ich mich schon jetzt (sorry für das schlechte Foto)

zwei kleine zarte Spinat-Pflänzchen in einer Schale
Die zwei winzigen Spinatpflanzen

Gutes Gelingen,
Madita


Kommentare:

  1. Oh hast ja schon kräftig vorgearbeitet...ab nächster Woche gehts dan so richtig los...

    RE: von meinem Teich sieht man hier leider nicht viel...du solltest nich glauben, was ein Teich für Arbeit mach, um nur einigermaßen schön auszusehen...Die Gräser und Blumen säen sich dermaßen aus...und da muss man eingreifen...Lieben Gruß ....schönes WE ERwin

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Madita, na da tut sich ja schon einiges bei dir im Gärtchen. Blühende Pflänzchen habe ich auch nur wenige, aber man sieht doch wie es beginnt zu sprießen... Mensch ich muss unbedingt säen, sonst hab ich mir die tollen Tomatensorten ganz umsonst besorgt! Dein Bericht über Rom hat mir auch richtig gut gefallen und euer Zimmer war ja sehr wuchtig :-) lG Steffi

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)