19. Mai 2013

Wetterkapriolen

Zwar ist mein Post schon eine Weile her, aber ich fand das Thema heute bei Luzia Pimpinella zum Thema Regenbogenfarben ganz passend nochmal diesen ungewöhnlichen Regenbogen zu präsentieren.
___________________
Ist das alles noch normal? Wenn man das Wetter in den letzten Tagen etwas genauer betrachtet, könnte man sich diese Frage stellen.

In Hamburg hatten wir von Hagel, Sonnenschein, Regen und Sturm alles dabei. Beinahe wie im April. Nach dem kalten März mit Schnee also zu vermuten, dass sich das Jahr mit seinen Jahreszeiten bereits um einen Monat nach hinten verschoben hat, oder?
Ein kleiner Regenbogen direkt im Garten - von einer Wiese bis zu einem Baum
Regenbogen direkt im Garten
Die Hagelkörner sind erbsengroß und liegen auf dem Rasen neben einem Eimer
Hagelkörner in Erbsengröße
Trotzdem sind diese Wetterkapriolen wunderschön anzusehen - wie dieser Regenbogen ganz nah am Boden. Anschließend begann der Hagen sein "Bombardement" auf die armen Tulpen und das Gemüse. Zum Glück ist nichts schlimmeres passiert.

Kommentare:

  1. Hagel? Ohje...klingt wirklich nach April...Der Regenbogen ist wunderschön! LG Lotta.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, der Post ist ja schon vom Mai - nicht ganz so dramatisch also :-)

      Löschen
  2. ....ich wünsche dir, dass das Wetter in den nächsten Tagen besser wird....dieses Jahr ist schon irgendwie verflixt...hm..

    Lieben Gruß Erwin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie oben bei Lotta: der Post ist vom Mai :-)

      Löschen
  3. Dein Regenbogen ist wirklich klasse! Schöne Aufnahme.
    LG

    AntwortenLöschen
  4. Ui, der Regenbogen scheint ja ganz nah zu sein. Du hättest graben können ;-) - (nach dem Schatz).
    LG, Franka aus Köln

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Daran hätte ich wirklich mal denken können - nach so vielen Jahren in Irland immer noch nichts gelernt ;-)
      Danke für den Tipp.

      Löschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)