10. Juni 2013

Wasser im Garten

Man sagt ohne Wasser würde es kein Leben auf der Erde geben. Stimmt wahrscheinlich. Doch immerhin ist die Erde mit dem Phänomen Wetter gesegnet, sodass in mal mehr oder weniger regelmäßigen Abständen Wasser vom Himmel fällt. Leider führt das auch immer wieder zu Katastrophen, wie zur Zeit im Osten und Süden Deutschlands. In Hamburg hingegen scheint die Sonne mit dem blauen Himmel um die Wette und bei sehr angenehmen 25°C kann man sich hier wirklich glücklich schätzen.

Nahaufnahme eines auf einen Wagen aufgerollten Gartenschlauchs

Unsere Nachbarn hegen und pflegen ihre grüne Rasenfläche, die sich Garten nennt, und fahren jeden Abend den Gartenschlauch aus, um ordentlich Wasser in der Erde versickern zu lassen. In Büchern und Zeitschriften liest man immer wieder, dass nach Möglichkeit morgens gegossen werden sollte, um die Bildung von Pilzen über Nacht zu vermeiden. Außerdem sei es sinnvoll nur ab und an zu Wässern und dafür dann richtig intensiv.

Detailaufnahme eines Gartenschlauchs auf einem Wagen
Wie seht ihr das mit dem Wasser im Garten? Müsst ihr auch jeden Abend den Schlauch abrollen oder halten eure Pflanzen gut und gerne mal drei Tage ohne Wasser aus? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht?

Kommentare:

  1. Also das ist tatsächlich eine fast philosophische Frage unter Gärtnern. Meine Töpfe erhalten bei dem trockenen Wetter das hier zwischenzeitlich herrscht gerne mal eine Gießkanne Wasser, auch die Gemüsebeete werden gegossen, aber die Stauden beete müssen da so durch, man sagt ja man kann Pflanzen abhärten oder eben auch verhätscheln und bei mir müssen die Pflanzen da durch und wer nicht durchkommt der passt nicht ins Beet, allerdings im Hochsommer wenn wirklich lange Dürreperioden sind, dann Gießen wir auch ( vor allem mein Mann besteht darauf ;-)) allerdings immer abends, da wir es morgens nicht zeitig genug schaffen...
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Meine Pflanzen im Garten bekommen in trockenen Zeiten nur alle drei Tage eine Portion Nass...allerdings am Abend, denn ich muss früh auf Arbeit und müsste sonst gefühlt Mitternacht schon wieder aufstehen...;-) LG Lotta.

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)