20. August 2013

Salamibohnen-Ernte

Am vergangenen Sonntag war es endlich soweit - wir haben die Salamibohnen (Fagiolo Rampicante) geerntet. Sie sollten unseren Salat aus eignener Ernte verfeinern. Von der Salatpflanze konnten wir übrigens schon das zweite mal in diesem Jahr ernten.
Fagiolo Rampicante- wie eine Salami aussehende Bohnen
Salamibohnen (Fagiolo Rampicante)
Aber zurück zu den Bohnen: Nach dem Abknipsen vom Strauch habe wir die Bohnen aus ihren Hülsen genommen und in einen Topf getan. Dort durften sie mit Wasser bedeckt für ca. 10 Min. garen. Anschließend haben wir die Bohnen von ihrer dünnen Haut befreit. Dabei konnte ich mir das Naschen nicht verkneifen und habe munter auf den noch etwas harten Bohnen herumgekaut.

Die einzelnen Fagiolo Rampicante in ihrer Hülse

Die Fagiolo Rampicante einzeln im Topf
Nachdem die Bohnen dann nochmals 10-15 Min. im Wasser auf dem Herd gebadet haben, konnten wir sie nach kurzer Abkühlzeit über den Salat streuen. Und ich muss euch sagen: Es war richtig lecker. Schade nur, dass ich in der folgenden Nacht um 5:00 Uhr mit Magenschmerzen und Schüttelfrost aufgewacht bin. Das hat man davon, wenn man halb rohe Bohnen verspeist - also immer schön dran denken: ESST NIEMALS (HALB) ROHE BOHNEN!

1 Kommentar:

  1. Ach herrje, das habe ich mir gerade beim Durchlesen gedacht... Da hattest du aber Glück, dass du nur wenig genascht hast !!!
    Aber deine Bohnen sehen sehr lecker aus - ich mag diese Sorte auch sehr gern. Ich wünsch dir noch eine schöne Woche und weiterhin: munteres Ernten !
    GLG, Christine

    AntwortenLöschen

Vielen herzlichen Dank für deinen Kommentar :-)